Zurück zur Startseite
13. März 2017 Reinickendorf

Reinickendorfer LINKE zieht mit Hakan Taş in den Bundestagswahlkampf

Am Montagabend tagte im Berliner Karl-Liebknecht-Haus eine Besondere Mitgliederversammlung der LINKEN im Bundestagswahlkreis 77. Auf ihr wurde die Wahlkreisbewerberin bzw. Wahlkreisbewerber der LINKEN für den Wahlkreis 77 zum 19. Deutschen Bundestag nominiert. Einziger Kandidat war Hakan Taş, MdA, Sprecher der Linksfraktion für Inneres, Integrations- und Partizipationspolitik.

Die Versammlung begann mit einem Grußwort der Landesvorsitzenden der LINKEN Berlin, Katina Schubert, MdA. Katina, die auch Mitglied der LINKEN Reinickendorf ist, stimmte auf die Herausforderungen im beginnenden Wahlkampf ein. Ein Grußwort und eine Unterstützung für Hakan kam von Berliner Vertretern der HDP, die derzeit für ein NEIN zum türkischen Verfassungsreferendum werben.

Hakan Taş wurde von der Versammlung einstimmig gewählt und ist nun, wie bereits 2013, Direktkandidat der LINKEN für den Wahlkreis Reinickendorf.

Auf einer weiteren Versammlung im Anschluss wuren die Vertreter*innen aus Reinicklendorf zur LVV der LINKEN Berlin in Vorbereitung der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag gewählt: Ayşe Demir, Katina Schubert, Nikolaus Mock und Hakan Taş. Sie werden auf der LVV am 1. April die Landesliste der LINKEN Berlin für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag wählen.

share

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*