Newsletter
Wir in Reinickendorf  Ausgabe 08/21

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Editorial
  2. Was läuft im Bezirksvorstand
  3. Was läuft im Bezirksverband
  4. Was läuft im Wahlkampf
  5. Was läuft in der AG Verkehr
  6. Was läuft bei der AG ü60
  7. Was läuft in der Bezirksverordnetenversammlung
  8. Was läuft im Wahlkreisbüro von Katina Schubert (MdA)
  9. Aus der Partei
  10. Aus der Nachbarschaft
  11. Empfehlenswert
  12. Vorgestellt
  13. Nachgeblättert
  14. Direkte Demokratie
  15. Termine
 

Editorial

 

Liebe Leser:innen,

 

der Wahlkampf läuft auf vollen Touren, die Terminkalender sind voll. Glücklich ist, wer eine junge Genossin wie Marla in den eigenen Reihen hat, die 17jährig und gerade beim Abitur die Podiumsdiskussion einer Oberschule rockt. Sie räumte für DIE LINKE sagenafte 43 Prozent ab, während Klimaliste 18 Prozent, SPD 13 Prozent und Grüne 12 Prozent erhielten und FDP (5 Prozent), CDU (3 Prozent) und andere gar keine Rolle spielten.

Auch wenn es in diesem Newsletter genug Texte gibt, die damit nichts zu tun haben, steht natürlich alles im Zeichen des Wahlkampfes. Wer den Kopf mal frei kriegen muss von Politik und Podiumsdiskussionen, dem sei die Fahrradtour “Rund um Berlin” empfohlen. Kai hat’s ausprobiert und ihren Mann zu einem Gastbeitrag in der Rubrik “Vorgestellt” überredet (eigentlich stand hier “gezwungen”). Weiterhin gibt es Berichte von unseren Veranstaltungen, Infos aus den Abgeordnetenbüros und Wissenswertes in den Kategorien “Empfehlenswert” und “Nachgeblättert”.

Wer lieber am PC als auf dem Sattel sitzt (wobei das eine nicht zwangsläufig das andere ausschließt), kann uns auch gern in der Newsletter-Redaktion unterstützen, indem er/sie bestehende Kategorien mit Inhalten füllt oder gern auch neue Kategorien einbringt. Bei Interesse bitte einfach eine E-Mail an redaktion@die-linke-reinickendorf.de. Wir freuen uns über Mistreiter:innen!

Ihre/Eure Newsletterredaktion (Caro, Irina, Kai, Lutz und Robert)

 
 

Was läuft im Bezirksvorstand

 

Wie gewohnt traf sich der Bezirksvorstand digital, diesmal am 23. August. Nach Aufruf der üblichen TOPs zu Finanzen und Mitgliederentwicklung konnte der Genosse Reiner einen sehr positiven Bericht von der ersten Vor-Ort-Veranstaltung der ü60 seit langer Zeit liefern (s. hierzu Was läuft in der AG ü60), die am 16. August stattfand (gemeinsam mit dem OV Nord/Politfrühstück). Weiterhin beschlossen wir, die Spendenaktion zur Katastrophenhilfe Hochwasser zu verlängern, da leider bisher nur 345,- Euro zusammengekommen sind.

Beim TOP Wahlkampf tauschten wir uns über unsere Erfahrungen bei der Plakatierung in der Nacht auf den 8. August aus. Außerdem warben Lutz und ich noch einmal für die Wahlkampf-App der LINKEN (web.die-linke.app). Hierfür müssen die Termine aller Kandidatinnen und Kandidaten unbedingt unserem Wahlkampfleiter Lutz gemeldet werden. Die aktuelle Übersicht unserer Termine auf der Homepage und in der App suggeriert leider, dass es nur Termine in den Wahlkreisen von Katina, Kai und Felix gibt. Dieses Bild wird sich hoffentlich ganz schnell ändern!

Die Planung unseres Wahlkampf-Straßenfests am Freitag, 17. September, 16 bis 19 Uhr übernimmt das Wahlkampfaktiv. Unser nächstes Treffen ist am 9. September um 17 Uhr, mitmachen ausdrücklich gewünscht!

Und zuletzt mussten wir noch die Tagesordnung unserer Mitgliederversammlung ändern, da der Referent leider kurzfristig absagen musste. Michael und ich beschlossen, den Input zu übernehmen - wie es gelaufen ist, kann man hier lesen.

Die nächste Sitzung des Bezirksvorstands findet am 13. September um 18.30 Uhr statt.

Kai

 
 

Was läuft im Bezirksverband

 

Bericht von unserer Mitgliederversammlung am 30. August

 

Das erste Mal seit über einem Jahr fand unsere Mitgliederversammlung wieder in Präsenz statt. Wir hatten für diesen besonderen Tag das Restaurant Schupke ausgewählt und jeder/m Genoss:in ein Getränk auf Kosten der Partei spendiert. Aus dem Vorstand waren nur Micha und ich anwesend – dafür viele weitere aufgeschlossene und gut gelaunte Gäste. Und – das darf man auch mal festhalten – fast die ganze Zeit über herrschte Parität zwischen Frauen und Männer. Wobei, wenn man das auf den Redeanteil ausdehnt… naja, das ist dann eine andere Geschichte.

Unsere Mitgliederversammlung fand heute unter der Überschrift „Themensprint durchs Berliner Wahlprogramm mit Micha und Kai“ statt. Zunächst führte Micha in einem kurzen Exkurs in den Aufbau und den Umgang mit dem Wahlprogramm Bundesebene ein und verglich es mit dem Aufbau des Wahlprogramms Landesebene. Dann stiegen wir schon in den Hauptteil, nämlich dem Sprint durch die Themen ein. Aus dem Sprint wurde ein etwas gemütlicherer Spaziergang (s. oben Redeanteil) – dies tat der Qualität der Diskussion aber keinen Abbruch. Im Gegenteil. Als Micha und ich abwechselnd durch unsere wichtigsten Forderungen zu den Themen Verkehr und Klimawandel, Mieten und Wohnen, Bildung, Soziales und Armutsbekämpfung und Senior:innenpolitik führten, beteiligten sich alle Genoss:innen am Meinungsaustausch über Umsetzungsschwierigkeiten, bisher Erreichtes und Perspektiven.

Dass wir die für den „Themensprint“ angesetzte Zeit etwas überschritten, traf bei keinem der Genoss:innen auf Kritik – im Gegenteil. Alle verließen mit dem Gefühl, einen netten Abend miteinander verbracht und für ein gemeinsames Ziel zu stehen (und einem leckeren Abendessen im Bauch), das Restaurant.

Micha und ich sagen Danke fürs Zuhören und Dabeisein!

Kai

 
 

Was läuft im Wahlkampf

 

Vorbereitung unseres Wahlkampfstraßenfests am 17. September

 

Es ist nicht mehr lang bis zu unserem Wahlkampfstraßenfest am 17. September. Für uns sicherlich einer der Höhepunkte dieser anstrengenden Wochen vor der Wahl und der Grund, warum wir uns in unserer letzten Sitzung des Wahlkampfaktiv-Teams fast ausschließlich damit beschäftigten. An der Sitzung in der Fennstraße haben teilgenommen: Lutz, Martin, Micha, Felix, Sabina, Reiner und ich.

Das Fest wird gegenüber dem Einkaufscentrum Märkisches Zentrum direkt vor der „Viertelbox“ der GESOBAU stattfinden. Die Bühne wird zwischen den Bäumen an der Einfahrt zum Lebensmittelmarkt stehen. Ab 16 Uhr soll hier Programm stattfinden: Podiumsdiskussionen gibt es in drei Blöcken, nämlich zur Bundes-, zu Landes- und zur Bezirkspolitik. Besondere Gäste sind Petra Pau (Mitglied des Bundestags, Bundestagsvizepräsidentin), Klaus Lederer (Senator für Kultur und Europa in Berlin) und Stefan Liebich (Mitglied des Bundestags). Verantwortlich für die Bundespolitik ist Hakan Taş (Direktkandidat Bundestag), für die Landespolitik Katina Schubert (Landesvorsitzende DIE LINKE und Direktkandidatin fürs Abgeordnetenhaus) und für die Bezirkspolitik Felix Lederle (Fraktionsvorsitzender in der Bezirksverordnetenversammlung und Spitzenkandidat). Zwischen diesen Programmpunkten wird es Musik geben, die Moderation der Veranstaltung übernehme ich.

Im Zelt neben der Bühne wird bereits ab 15.30 Uhr gekocht – und zwar von Dana Saky und Gülistan Erdil, unseren Direktkandidaten aus dem OV Süd fürs Berliner Abgeordnetenhaus. Da man beim Kochen prima plaudern kann, erzählen die beiden in lockerer Atmosphäre viel über sich und ihre Pläne für Reinickendorf. Neben dem von Dana und Gülistan zubereiteten Essen und Bioäpfeln direkt vom Baum sorgt der Verein „Refueat“ fürs Catering.

An den Biertischen vor der Bühne kann man essen und dem Bühnenprogramm folgen. Zwischen den Bäumen rechts und links davon wird es mehrere Marktstände geben. Hier haben u.a. lokale Bürgerinitiativen die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Und natürlich wird es auch für die Kinder Spiele und Aktivitäten geben.

Was wir noch nicht geplant haben, ist das Wetter, die Verhandlungen mit der Wettergöttin laufen noch. Hier, wie auch bei der weiteren Planung und natürlich beim Fest selbst hoffen wir auf tatkräftige Unterstützung so vieler Genoss:innen wie möglich. Unser nächstes Treffen findet am 9. September um 17 Uhr in der Fennstraße statt.

Kai

 

Podiumsdiskussion

 

Am Thomas Mann-Gymnasium im Märkischen Viertel gibt es seit vielen Jahren eine schöne Tradition: Vor Wahlen lädt die Schule zu einer Podiumsdiskussion ein, damit die beteiligten Politiker:innen den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort stehen. Kontrovers wird diskutiert, und es zeigt sich: die Jugend ist bei weitem nicht so apolitisch, wie oftmals behauptet (und auf konservativer Seite vielleicht sogar gewünscht) wird. In diesem Jahr gab es sogar zwei Runden: Eine am Vormittag mit Vertreter:innen aus der Kommunalpolitik (hier vertrat uns unser BVV-Spitzenkandidat Felix Lederle) und eine zweite Runde am Nachmittag mit unserer Landesvorsitzenden und Abgeordneten aus dem Märkischen Viertel Katina Schubert. Eine weitere schöne Tradition: Die Schüler:innen und Schüler stimmen vor der Diskussion ab, für welche Parteien sie sich entscheiden würden und nach der Diskussion nochmal. Hier schnitt DIE LINKE außerordentlich erfolgreich ab: Die Zustimmung stieg von 16,9% vor der Diskussion auf sagenhafte 69,8% danach, während die CDU (vertreten vom Fraktionsvorsitzenden im AGH Burkhard Dregger) von 21,7% auf 3,5% abstürzte.

So darf das gerne auch am 26.09. laufen!

Robert

 
 

Was läuft in der AG Verkehr

 

Teilnahme an der Fahrraddemo am 15. August:

Radwege verbinden Bezirke – sicher auf der B96/B96a

 

Die B96 ist Teil meiner (fast) täglichen Pendelstrecke zur Arbeit. Eine Fahrt ohne Nahtod-Erlebnis ist selten. Dass sich daran dringend was ändern muss, zeigten Radfahrende aus allen Ecken Berlins, die bei bestem Wetter und Musik auf der vom ADFC organisierten Demo mitfuhren. Wie ein Stern bewegten wir uns aus allen Richtungen entlang der B96 aufeinander zu und trafen uns am Invalidenplatz zur Kundgebung vor dem Verkehrsministerium.

Unsere Forderungen:

  • Geschützte Radwege (mindestens 2,50 Meter breit)
  • Tempo 30 als innerstädtische Regelgeschwindigkeit
  • Getrennte Ampelschaltung für Fuß-, Rad- und Kfz-Verkehr

Besonders schön war diesmal, dass der ADFC auch die Heimfahrt der einzelnen Gruppen organisiert hatte und auf diese Weise entspannt und mit Polizeischutz wieder zurück in unsere Kieze radeln konnten.

Kai,
Co-Sprecherin AG Verkehr

 

Mehr Infos zur Arbeit der AG Verkehr

 

zurückliegende Aktionen

Weiterlesen
 
 

Was läuft bei der AG ü60

 

Als die Braunen weg waren

ein Abend mit Peter Neuhof

 

Am 16. August fand nach mehrfacher Verschiebung wegen Corona endlich der zweite Abend mit Peter Neuhof statt. Etwa 30 Gäste erlebten einen anregenden Abend, leider im Saal, weil es draußen regnete.

Peter Neuhof, Sozialist, Widerstandskämpfer, gefragter Zeitzeuge, Mitglied der LINKEN und Frohnauer führte mit eindrucksvollen persönlichen Worten zurück in die letzten Stunden der Nazibarbarei und in den schwierigen Neubeginn zu Reinickendorf und Berlin Anno 1945. Im Anschluss debattierte er mit Marla Bartosch (17) und Lutz Dühr (56) im Drei-Generationen-Gespräch über Probleme unserer Tage. Eine spannende Diskussion mit unseren Gästen beendete den Abend im Restaurant HOF-CAFE' zu Berlin-Wittenau.

Weiterlesen
 

Die gemütliche Café-Stunde

 

In zwangloser Runde sollten wir ins Gespräch kommen und überlegen, ob und wie wir gemeinsam die AG ü60 neu gestalten wollen. Ich bin optimistisch: Vier/fünf Menschlein können auch im AG ü60-Alter Berge versetzen.

Beginnen wir einfach!

WANN: Do, 30.9., 16.00-18.00,

WO: Café am See (Schäfersee), Residenzstr. 43a, 13409 Berlin, U-Bhf. Franz-Neumann-Platz

GESTALTEN ist spannend, macht Spaß und lohnt sich! Und Mensch muss nicht Mitglied der LINKEN sein.

MACHT mit! Kommt am 30.9. ins idyllisch gelegene Café am See!

Wir beachten die aktuellen Coronaregeln u.a. mit 3G. Eine Anmeldung ist erforderlich unter bezirk@die-linke-reinickendorf.de bzw. mir unter 01573 3029703. Eine kurzfristige Absage muss ich mir leider vorbehalten.

Ich freue mich auf uns!

Euer Reiner Schröter

NEBENBEI erwähnt:

Wir Senior:innen wollen und müssen teilhaben am gesellschaftlichen Leben. Unser Reinickendorf blüht nicht von selbst, sondern benötigt gerade unsere Mitwirkung, damit sich auch unsere Enkelkinder morgen hier wohl fühlen werden.

Darum möchte ich persönlich aktiver mitgestalten und kandidiere als engagierter LINKER im März 2022 für die neue Seniorenvertretung.

 
 

Was läuft in der Bezirksverordnetenversammlung

 

Zur Zukunft des Flughafensees

Vorstellung des Entwicklungskonzepts

 

Der Flughafensee soll nun nach der Schließung vom TXL weiterentwickelt werden. Es besteht aber ein Spannungsfeld zwischen Wasser- und Naturschutz und den Bedürfnissen vieler Berliner:innen der Freizeitnutzung und Ruhebedürfnis der Anwohner:innen in der Siedlung Waldidyll. Das Vogelschutzgebiet erstreckt sich zurzeit von den Ost-, Süd, und Süd-Westufern bis dort in den Wald hinein. Dieses soll mit der Tegeler Heide südlich vergrößert werden. Der Nord-Westliche Teil soll weiter den Badegästen überlassen werden. Jetzt schon wird dieser Strandabschnitt an schönen Tagen überlastet und mit dem Zuzug vom 10.000 Menschen im Schumacher Quartier in ein einigen Jahren könnte es noch schlimmer werden.

Im Rahmen des Förderprogramms Nachhaltige Erneuerung wird deshalb zurzeit das Entwicklungskonzept Flughafensees erarbeitet, da dort viele Interessen zusammentreffen.
Am 10. August bin ich der Einladung zur Planungswerkstatt „Gruppe F“ am Flughafensee gefolgt. ...

Klaus Murawski

Weiterlesen
 
 

Was läuft im Wahlkreisbüro von Katina Schubert (MdA)

 

Spendenlauf in Marzahn

 

Fast schon Tradition: die jährliche Teilnahme am Spendenlauf in Marzahn gemeinsam mit „Pauerfrau“ Petra Pau - falls sie Marzahner oder Hellersdorfer sind auch dieses Mal wieder eine gute Wahl direkt für den Bundestag.

 

Wir kochen's hoch

 

Liebe geht bekanntlich durch den Magen, soziale Politik aber auch. Deswegen lädt Sie und Euch die Abgeordnete Katina Schubert zur Kochtour ein. Was wird gekocht? Das wird noch nicht verraten, schauen Sie einfach vorbei! Mit dabei ist auch die Co-Bezirksvorsitzende und Kandidatin für BVV und Abgeordnetenhaus Kai Bartosch.

Wo? Vor dem Haupteingang des Märkischen Zentrums

Wann? Am 06.09. ab 15 Uhr

Weiterlesen
 
 

Aus der Partei

 

Bericht vom Kleinen Parteitag am 17. August

 

Am 17. August fand die gemeinsame Sitzung von Landesvorstand und Landesausschuss auf der Trabrennbahn Karlshorst statt. Als Mitglied des Präsidiums des Landesausschusses leitete ich die Sitzung gemeinsam mit unserem Landesgeschäftsführer Sebastian Koch. Das etwas deprimierende Ambiente konnte die positive Stimmung und den Kampfgeist der Versammelten nicht zerstören.

Nach der Begrüßung durch Katina Schubert und der Rede unseres Berliner Spitzenkandidaten Klaus Lederer folgte die Generaldebatte zu unserem 10-Punkte-Sofortprogramm. Die Sitzung endete mit der einstimmigen Annahme des Sofortprogramms.

Kai

 
 

Aus der Nachbarschaft

 

Solidarität mit den Krankenhausbeschäftigten

Warnstreiks bei Charité und Vivantes

 

Die Warnstreiks bei Charité und Vivantes beschäftigten uns in der letzten Woche. Auch vor der Vivantes-Zentrale in der Aroser Allee fanden Demos statt. Die Demonstranten wurden u.a. von Katina Schubert (Landesvorsitzende der LINKEN Berlin, MdA), Klaus Lederer (Bürgermeister von Berlin, Spitzenkandidat zur Abgeordnetenhauswahl der LINKEN Berlin), Hakan Tas (MdA, Bundestagsdirektkandidat der LINKEN Reinickendorf) und Felix Lederle (Vorsitzender der Linksfraktion n der BVV und Spitzenkandidat der LINKEN zur BVV-Wahl) besucht und in ihren Forderungen unterstützt. (s.a. Bericht von Felix Lederle)

Eine Großkundgebung fand am 19. Augut auch am Anhalter Bahnhof statt. Hier ist der Bericht unseres Miglieds Klaus Murawski davon.

 
 

Empfehlenswert

 

Die Rote Kapelle

im Kino

 

Während des zweiten Weltkrieges galt die sogenannte "Rote Kapelle" als wichtigstes Widerstandsnetz im Kampf gegen den Nationalsozialismus. Doch was wirklich in dieser Organisation vor sich ging, weiß aufgrund der verzerrten medialen Darstellungen im Laufe der Jahre keiner mehr. Mit Hilfe von Gesprächen mit Zeitzeugen und Besuchen originaler Schauplätze sollen nun die Aktivitäten der "Roten Kapelle" aufgearbeitet und transparent gemacht werden.

Der Dokumentarfilm unter der Regie von Carl-Ludwig Rettinger lebt von der Mitarbeit von Dr. Hans Coppi, geb. 1942. Seine Eltern Hilde und Hans Coppi gehörten zur Roten Kapelle und wurden von den Nazis ermordet. Sie lebten in Reinickendorf. DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass endlich eine Straße im Bezirk an sie erinnert.

1970 verfilmte die DEFA die Geschichte unter dem Namen "KLK an PTX – Die Rote Kapelle"

Weiterlesen
 
 

Vorgestellt

 

Ein Abenteuer auf zwei Rädern:

125 Jahre „Rund um Berlin“

 

Auf den Tag genau vor 125 Jahren fand am 28. August die Erstauflage des ältesten deutschen Straßenradrennens „Rund um Berlin“ statt. Damals fuhren 47 Männer und eine Frau die 315-Kilometer-Runde. Neun schafften es innerhalb der vorgegebenen 17½ Stunden ins Ziel.

Wir sind heute zu viert, haben nicht unbedingt den Anspruch, die Runde komplett zu schaffen, aber dafür den Luxus moderner Rennräder und glatt asphaltierter Straßen. Dafür sind wir, also meine Frau und ich, keine Langstreckenfahrer – 30 Kilometer mal am Wochenende und die tägliche Pendelstrecke zur Arbeit sind unser Training. Unsere beiden Mitstreiter sind öfter längere Strecken gefahren – wir haben sie auf Fahrrad-Demos kennengelernt und uns für heute verabredet. ...

Weiterlesen
 
 

Nachgeblättert

 

Vor 10 Jahren

WiR 07-08/2011

 

Im Zuge des Artikels von Klaus Murawski über die Zukunft des Flughafensees in dieser Ausgabe, stieß ich auf einen Beitrag über die damaligen Pläne in der WiR Ausgabe 08/2011.

Zu dieser Zeit wurde in der BVV hitzig über die Nachnutzung debattiert, denn die Schließung des Flughafen Tegel stand ganz kurz bevor. Wie wir alle heute wissen und damals niemand ahnte, dauerte es noch bis zum Ende des Jahres 2020 bis tatsächlich die letzte Passagiermaschine nach Paris abhob und es still wurde über dem Flughafensee und der Umgebung.

Einige Ideen haben die Zeiten überdauert, etwa das ein Teil des Flughafengelände mit Wohnraum bebaut wird und Platz für ein Naturschutzgebiet erhalten bleibt, doch der Plan der CDU die Badestelle des Flughafensee an das südliche Ende zu verlegen, an den heute stillgelegten Flugplatz, verpuffte.  Die CDU musste mit gut begründeten Widerreden rechnen. Etwa, dass die Badestelle dann genau an das Naturschutzgebiet mit vom NABU betreuten Vogelschutzreservat grenzen würde. Nicht von der Hand zu weisen war auch das Argument, dass die damals schon vorherrschende Vermüllung mit der Verlegung der Badestelle mitwandern würde und das ursprüngliche Problem des sorglos entledigten Unrats nicht behoben werden würde.

In der damaligen WiR Ausgabe kam man auf ganz praktische, andere Lösungen: nämlich Bewachung und Umzäunung schutzbedürftiger Räume. So sei sichergestellt, das Badegäste nicht so leicht ihren Müll vor Ort lassen und einige Gebiete gar nicht erst betreten werden können.

Zu den heutigen Plänen schreibt Klaus Murawski hier.

Irina

 
 

Direkte Demokratie

 

Deutsche Wohnen & Co enteignen

Volksentscheid am 26. September

 

Nach der erfolgreichen zweiten Phase des Volksbegehrens gibt es nun am 26. September den Volksentscheid dazu.

 
 

Termine

 

Achtung! Die Termine werden ständig aktualisiert. Eine aktuelle Liste findet sich hier.

 

1. September 2021 17:00 - 19:00 Uhr
Berlin, Anton-Saefkow-Platz

Zentrale Wahlkampfveranstaltung

u.a. mit Klaus Lederer, Petra Pau, Elke Breitenbach, Sebastian Scheel, Katina Schubert, Pascal Meiser, Udo Wolf, Helin Evrim Sommer, Claudia Engelmann und Sebastian Schlüsselburg mehr

In meinen Kalender eintragen


2. September 2021 15:00 Uhr
S-Bhf Frohnau

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


2. September 2021 16:00 Uhr
S-Bhf. Hermsdorf

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


4. September 2021 11:30 Uhr
Hallen am Borsigturm

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


6. September 2021 15:00 - 17:00 Uhr
Berlin, Märkisches Zentrum

Die LINKE Kochtour

in Reinickendorf mehr

In meinen Kalender eintragen


9. September 2021 17:00 - 18:30 Uhr
Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord

Wahlkampfaktiv

Vorbereitung der nächsten Aktionen mehr

In meinen Kalender eintragen


9. September 2021 18:30 Uhr
Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord OV Nord

Offenes Forum

Das Trauerspiel von Afghanistan oder Eine folgenreiche Niederlage des Westens? mehr

In meinen Kalender eintragen


9. September 2021 19:00 Uhr
Videokonferenz Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V.

Teilnahme an der Podiumsdiskussion

zu den Abgeordnetenhauswahlen mehr

In meinen Kalender eintragen


10. September 2021 15:00 Uhr
S-Bhf Frohnau

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


10. September 2021 16:00 Uhr
S-Bhf. Hermsdorf

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


10. September 2021 19:00 Uhr
Berlin, Teestube Frohnau Jugendgruppe der Johanneskirche Frohnau

Teilnahme an der Podiumsdiskussion

zu den Abgeordnetenhauswahlen mehr

In meinen Kalender eintragen


11. September 2021 11:00 Uhr
Resi-Passage

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


13. September 2021 18:30 Uhr
Videokonferenz

Bezirksvorstand

September-Sitzung mehr

In meinen Kalender eintragen


17. September 2021 16:00 - 19:00 Uhr
Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum

Straßenfest der LINKEN Reinickendorf

im Rahmen des Wahlkampfes mehr

In meinen Kalender eintragen


18. September 2021 11:00 Uhr
U-Bhf. Alt-Tegel

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


18. September 2021 13:00 Uhr
Hallen am Borsigturm

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


18. September 2021 15:00 Uhr
S-Bhf Frohnau

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


18. September 2021 15:00 Uhr
S-Bhf Frohnau

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


18. September 2021 16:30 Uhr
S-Bhf. Hermsdorf

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


18. September 2021 16:30 Uhr
S-Bhf. Hermsdorf

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


24. September 2021 16:00 - 18:00 Uhr
Berlin, Am Neptunbrunnen

Endspurt!

Zentrale Wahlkampfabschlussveranstaltung der LINKEN zur Abgeordnetenhaus- und Bundestagswahl mehr

In meinen Kalender eintragen


25. September 2021 11:00 Uhr
U-Bhf. Alt-Tegel

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


25. September 2021 13:00 Uhr
Hallen am Borsigturm

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


25. September 2021 15:00 Uhr
S-Bhf Frohnau

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


25. September 2021 15:00 Uhr
S-Bhf Frohnau

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


25. September 2021 16:30 Uhr
S-Bhf. Hermsdorf

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


25. September 2021 16:30 Uhr
S-Bhf. Hermsdorf

Infostand

mehr

In meinen Kalender eintragen


26. September 2021 17:30 Uhr
Berlin, Festsaal Kreuzberg

DIE LINKE Wahlparty

der Berliner LINKEN und der Bundespartei mehr

In meinen Kalender eintragen


30. September 2021 16:00 - 18:00 Uhr
Café am See; U8 Franz-Neumann-Platz AG ü60

Gemütliches Treffen der AG

mehr

In meinen Kalender eintragen

 
 

Impressum

DIE LINKE. Bezirksverband Reinickendorf
Fennstraße 2
13347 Berlin
Telefon: +49.30.44017782
Fax: +49.30.44017781
bezirk@die-linke-reinickendorf.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen