Zum Hauptinhalt springen

Neues von der TXL- Nachnutzung

Juli-Sitzung

Auf unserem Treffen der Arbeitsgemeinschaft Verkehr der LINKEN Reinickendorf am 13. Juli in der neuen Geschäftsstelle war ein wesentlicher Punkt die Besprechung der ersten Bebauungspläne für das Schumacher Quartier und die Urban Tech Republic (UTR). Die Beteiligung der Öffentlichkeit geht über 5 Wochen und endet am 22.7.2022.

Beim Schumacher Quartier geht es um den Bebauungsplan 12-62a südwestlich am Kurt-Schumacher-Damm. Die ursprüngliche Planung sah eine Erschließung mit einer Straßenbahn mitten durch das Wohngebiet vor, um attraktiv für das gesamte Wohngebiet zu sein. Jetzt soll diese TRAM-Strecke am Kurt-Schumacher-Damm entlang zum U- Bahnhof Kurt-Schumacher-Platz führen. Dagegen werden wir uns äußern. Wir möchten auch, dass Flächen für eine TRAM-Strecke über dem Autobahntunnel bis zum U-Bahnhof Scharnweber Straße freigehalten wird. So kann später eine West-Ost-Strecke von Spandau bis ins Märkische Viertel realisiert werden.

Auch die Planung an der UTR stößt von unserer Seite nicht auf volle Zustimmung. Die ersten Planungsziele sind es, Straßen für die Bauerschließung zu errichten. Dabei fällt die Erschließung mittels ÖPNV TRAM-Strecke und Radschnellverbindungen RSV2 hinten runter. Wir meinen, es muss nicht nur Baumaterial zu der 10-jährigen Großbaustelle gefahren werden, sondern auch die Arbeiter:innen. Es sollte nicht der gleiche Fehler wie im Entwicklungsgebiet Adlershof wiederholt werden, wo erst jetzt die TRAM in Betrieb ging. Auch die angedachte TRAM-Strecke nördlich der Mäckeritzwiesen Richtung Gartenfeld und Spandau sehen wir kritisch. Jetzt sollte schon mit einer Planung am Saatwinker Damm zwischen General-Ganeval-Brücke und S-Bahnhof Gartenfeld begonnen werden. Hier ist eine Erschließung der neuen Wohngebiete am S-Bahnhof und am Rohrdamm, des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums und des Jungfernheideparks möglich.

Alle, die uns als AG und unsere Aktivitäten mehr kennen lernen wollen, laden wir zu einem Stadtspaziergang Tegel am Samstag, 13. August, ein. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Bushaltestelle U-Bhf. Alt-Tegel, vor C&A. Der Rundweg ca. 1,5 Stunden. Schwerpunkt: „Sichere Rad- und Fußwege für alle!“

Klaus Murawski