Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Reinickendorf
18:30 Uhr
Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord

Offenes Forum des OV Nord

100 Jahre Januaraufstand

Eine revolutionäre Erhebung beendet am 9. November 1918 im Deutschen Reich den Ersten Weltkrieg. Der Kaiser flieht nach Holland, die Republik wird verkündet. Doch statt einer Räteherrschaft tritt im Dezember eine Regierung unter Regie der SPD an und drängt auf die Wahl zu einer verfassungsgebenden Nationalversammlung. Damit soll ein parlamentarisches System auf kapitalistischer Grundlage verankert werden. Die Idee einer zweiten Revolution geistert durch die linksradikale Bewegung. Am 5. Januar 1919 wird eine Solidaritätsdemonstration für den abgesetzten linken Polizeipräsidenten von Berlin, Emil Eichhorn, zum Ausgangspunkt für einen bewaffneten Aufstand. Aber der Januaraufstand bleibt ein isoliertes Ereignis. So kann die Erhebung unter der politischen Verantwortung der SPD bis zum 12. Januar 1919 blutig niedergeschlagen werden.

Zuvor bereits – am 31. Dezember 1918 und dem 1. Januar 1919 – wurde die Kommunistische Partei Deutschlands im Festsaal des Preußischen Landtags gegründet, dem heutigen Abgeordnetenhaus von Berlin. Nach der Niederschlagung des Januaraufstands werden die Führer der KPD, Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, am 15. Januar von Militärs ermordet.

PS: Es kann jeder ein Thema ansprechen, was er für wichtig hält; darüber kann auch gesprochen werden.

PPS: Sollte ein unerwartetes wichtiges Ereignis eintreten, wird auch darüber gesprochen.

Michael Rohr

 

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Regionalgeschäftsstelle Nord

Fennstraße 2
13347 Berlin

Telefon: ☎ +49.30.44017780


S + U6 (Wedding)
U6 + Bus M27, 120 (U Reinickendorfer Str./Fennstr. )

zurück zur Terminliste