Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Liebe Reinickendorferinnen und Reinickendorfer,

Felix Lederle

Reinickendorf braucht eine starke LINKE in der BVV, die der zunehmenden sozialen Spaltung im Bezirk wirksam entgegenwirkt!

Unser Bezirk hat viele Vorzüge von einer großen Anzahl an Grünflächen bis zu einer relativ starken Wirtschaft, aber auch viele soziale Probleme vor allem im Süden und Osten. Die Erwerbsarbeitslosigkeit ist überdurchschnittlich hoch. Die soziale Ausgrenzung nimmt zu und fast 15.000 Kinder wachsen in Armut auf.

Reinickendorf wird seit Jahren von der CDU dominiert, die vor allem ihre Klientel im Norden im Auge hat. SPD und Grüne sind durch ihr Mitwirken im Bezirksamt bzw. der Zählgemeinschaft in der BVV eingebunden. Demokratie lebt vom konstruktiven Ringen um die besseren Argumente und einer Opposition, die den Finger in die Wunde legt und Alternativen aufzeigt.

DIE LINKE Reinickendorf hat ihre kommunalpolitische Kompetenz weiterentwickelt. Jetzt ist es an der Zeit, der LINKEN auch bei der Kommunalwahl die Stimme und Chance zu geben, direkt in der BVV Einfluss nehmen zu können:

  • Für mehr bezahlbaren Wohnraum z.B. durch Neubauprojekte u.a. im Kurt-Schumacher-Quartier und durch die Ausweisung von Milieuschutzgebieten;
  • Für mehr Chancengleichheit in der Bildung z.B. durch den Aufbau einer Oberstufe in deutlich mehr Integrierten Sekundarschulen und der Gemeinschaftsschule;
  • Für eine effektive, bürgernahe und transparente Verwaltung und mehr Bürgerbeteiligung z.B. durch Einwohnerversammlungen und Ortsteilkonferenzen.

Wenn Sie all das ähnlich sehen, bitte ich Sie: Gehen Sie am 18. September 2016 zur Wahl und wählen Sie DIE LINKE. Mit allen drei Stimmen.

Felix Lederle
Spitzenkandidat DIE LINKE. Reinickendorf