Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Lebensmittelhilfe für die Ärmsten der Armen

Wir in Reinickendorf • 12/2005

FATHERS House e. V. hilft auch in Reinickendorf

Erstmalig am Freitag, dem 2. Dezember wurden in der Schloßstr. 22, vor dem Roten Laden in Tegel, kostenlos Lebensmittel an Hilfsbedürftige verteilt. Diese Aktion konnte nur erfolgreich sein dank großzügiger Naturalspenden der ansässigen Geschäftsleute, die ohne Zögern bereit waren, zu helfen wo es nötig ist.

Organisiert hat dies der Verein „FATHERS House e.V.“, der schon seit Wochen bei Gewerbetreibenden in Reinickendorf intensiv dafür wirbt, dass den Ärmsten in unserem Bezirk nicht nur ein Minimum an materieller Zuwendung zuteil wird. Der vom Finanzamt als mildtätig und gemeinnützig anerkannte Verein war am 9. September 2005 von Christen gegründet worden, denen das Wort „Solidarität“ in einer Zeit seelischer und körperlicher Kälte noch etwas bedeutet.

Der Verein setzt sich zum Ziel, den Ärmsten der Armen durch Öffentlichkeitsarbeit und materielle Spenden zu helfen.
Er sieht vor

  • die unentgeltliche Verteilung von gespendeten Lebensmitteln, damit in unserer Hauptstadt und auch in Reinickendorf sozial schwache Menschen mit dem Nötigsten versorgt werden;
  • die entgeltlose Einrichtung von fahrbaren Mittagstischen (geplant);
  • die Leitung und Einrichtung von Kinder- und Jugendeinrichtungen, damit Familien, die durch Bezug von Alg II oder aus anderen Gründen an oder unterhalb der Armutsgrenze leben müssen, Unterstützung bekommen können (ebenfalls in Planung).

Die Notwendigkeit zumindest materieller Hilfe tritt in Reinickendorf zunehmend offen zu Tage. Bei Rundgängen von Vereinsmitgliedern, vorwegend Nachts, wurde an vielen Stellen menschliches Elend auch in unserem Bezirk deutlich sichtbar.

Der Grundsatz von „FATHERS House e.V.“, „Helfe, wenn deine Hand es vermag“, ist ein Motto, dessen Solidaritätsaussage von vielen Menschen unterstützt wird. Dies tut auch der Bezirksverband der Linkspartei. PDS Reinickendorf und stellt dem Verein auch in den kommenden kalten Wochen seine Räume unentgeltlich zur Verfügung, damit die gespendeten Lebensmittel an Bedürftige verteilt werden können.

Der nächste Termin für die kostenlose Verteilung ist für Samstag, den 17. Dezember 2005 von 10.00 bis 11.30 Uhr geplant. Bitte weitersagen! Allen Spendern auch von dieser Stelle einen sehr herzlichen Dank!

Linda K.