Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ein Angriff auf die Würde der Frauen

Wir in Reinickendorf • 12/2010

Das Kürzungspaket der Bundesregierung ist in erster Linie ein Frauendiskriminierungspaket!

Frauen befinden sich überdurchschnittlich in prekären Beschäftigungsverhältnissen. Frauen müssen, weil der Lohn nicht zum Leben reicht, zum Amt gehen und um Almosen bitten. Frauen werden in Zukunft kein Elterngeld mehr bekommen, wenn sie arbeitslos sind. Frauen werden damit umgehen müssen, dass das Geld für die Kinder hinten und vorne nicht reicht.

Frauen wird der unverschämte Vorwurf gemacht, dass sie das wenige Geld nicht für ihre Kinder ausgeben, sondern vertrinken oder verrauchen. Es geht also nicht nur um Sozialkürzungen, sondern auch um gezielte Demütigungen, um einen Angriff auf die Würde von Millionen Frauen.“

Gesine Lötzsch,
Vorsitzende der Partei DIE LINKE
auf der Bundesfrauenkonferenz der LINKEN am 9. Oktober 2010