Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Das Letzte

Wir in Reinickendorf • 01-02/2013

„Was braucht diese Welt heute?“ So leitete der Architekt des Flughafenterminals TXL von Gerkan einen nachhaltigen Prozess ein, der die Nachnutzungsplanung von TXL bis heute prägt. Und das war und ist gut so.

Eine Planung für eine neue Nutzung, die viele Meinungen, Vorschläge und Ideen einforderte, tatsächlich berücksichtigt und die Ausgangsfragestellung nie aus den Augen verlor, ist bis heute vorbildlich.

Ein Areal, das jahrzehntelang Unfallrisiken und Lärm produzierte, wird Standort für Forschungs-, Bildungs- und Entwicklungsprojekte werden. Neue Konzepte für urbanes Leben und Wohnen, für umweltverträgliche Mobilität, für die Stadt und ihre Zukunft werden entwickelt.

Von Berlin TXL sollen Ideen statt Flugzeuge starten - eine wundervolle Vorstellung.

Jürgen Schimrock