Zum Hauptinhalt springen

Nachdenkliches im „Roten Laden“

Wir in Reinickendorf • 06/2008

Man kennt ihn als Filmemacher für Monitor, Kontraste und Klartext: Sascha Adamek. Gemeinsam mit Kim Otto hat er ein brisantes Buch zum Thema „Wer regiert Deutschland?“ geschrieben, das die Öffentlichkeit erschüttert, den Bundestag beschäftigt und die Bundesregierung zum Handeln gezwungen hat. Der Bundesrechnungshof hat es bestätigt: Mehr als hundert Vertreter deutscher Großkonzerne schreiben in Bundesministerien ihre Gesetze selbst. Der Staat wird ge-(ver-)kauft.

Im Rahmen der „Tegeler Dialoge zur Demokratie“ - einer Veranstaltungsserie der „Hellen Panke“ - las Sascha Adamek am 4. Juni im „Roten Laden“. Er beeindruckte, regte zum Nachdenken an, überzeugte: Lobbyismus verlangt Transparenz; „Leih-Beamte“ haben in Ministerien nichts zu suchen; Privatisierung von Politik gefährdet die Demokratie.

A.B.

Kontakt

zur Redaktion, Anregungen, Kritik:

redaktion@die-linke-reinickendorf.de