Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

„Na, endlich.“

Wir in Reinickendorf • 1/2009

Als letzter Bezirk in Berlin hat sich  Reinickendorf am 8. Januar 2009 mit einem neuen Internetangebot unter das Dach der offiziellen Landesseiten von berlin.de gestellt.

Der stellvertretende Bezirksvorsitzende der Reinickendorfer LINKEN, Dr. Klaus Gloede, begrüßte in einer Presseerklärung diesen längst fälligen Schritt.

„Wie so oft hat Bezirksbürgermeisterin Wanjura in den vergangenen Jahren  vor lauter Selbstlob den Zug verpasst, so dass Reinickendorf sich in Berlin ‘ganz hinten’ statt ‘ganz oben’ wieder fand - zum Schaden seiner Bürger, die die neu geschaffenen Möglichkeiten sicher gern nutzen werden. Nicht zuletzt trägt dies den gestiegenen Erwartungen hinsichtlich demokratischer und politischer Teilhabe der Wählerinnen und Wähler auch in unserem Bezirk Rechnung.“

Die PDS und die LINKE hätten sich insbesondere für mehr Bürgerfreundlichkeit der BVV im Internet eingesetzt. Da seien zeitweilig nicht einmal Minimalbedingungen erfüllt worden. Es sei deshalb zu hoffen, so Dr. Gloede, dass die ersten Schritte nunmehr konsequent ausgebaut würden und die Besucher im Bürgerinformationssystem u. a. Einblick in Drucksachen und Protokolle der BVV erhielten, wie das auf den Homepages aller anderen Bezirke längst gang und gäbe sei.