Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Miteinander und voneinander lernen

Wir in Reinickendorf • 9/2009

Foto: Jürgen Schimrock

Wirtschafts- und Frauensenator Harald Wolf (DIE LINKE) im Mehrgenerationenhaus

Der Berliner Bürgermeister, Wirtschafts- und Frauensenator Harald Wolf (DIE LINKE) kam am 3. September zu einem Informationsbesuch nach Reinickendorf.

Das Treffen im vor etwa einem Jahr eröffneten Mehrgenerationenhaus „AVA 17“, das von „Albatros e.V.“ betrieben wird, machte wieder einmal deutlich, was möglich ist, wenn, trotz Finanznot, ein Projekt mit Leidenschaft und dem nötigen know how „angepackt“ wird.

Es wurde auch sichtbar, wie politische Rahmenbedingungen wirken, die Rot-Rot in Berlin und konkret die Senatoren der LINKEN in ihren Ressorts schaffen, sei es

  • in der Gleichstellungspolitik

  • bei der Schaffung eines ÖBS

  • in der Integrationspolitik.

Keine bloßen Absichtserklärungen, fromme Wünsche, sondern reale Politik im speziellen Interesse der Frauen, von MigrantInnen, Kindern und Erwerbslosen.

Das Hauptaugenmerk der sozialen Arbeit des Projekts liegt im kulturellintegrativen und niedrigschwelligen Ansatz. Integrationslotsinnen aus dem ÖBS ergänzen das Angebot.

Das Einzugsgebiet ist sozial sehr belastet. Die Armut nimmt zu, die Zahlen im aktuellen Sozialstrukturatlas alarmieren.

Felix Lederle, Wahlkreiskandidat der LINKEN, betonte, Gleichstellungspolitik sei nicht nur „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, wie von der CDU propagiert. Es bedarf Veränderungen in der Gesellschaft.

In der Bilanz der Großen Koalition gebe es leider keine einzige konkrete Maßnahme zur Gleichstellung von Frauen. Wenn die LINKE einen gesetzlichen Mindestlohn fordere, beträfe dies gerade Frauen, die sich oft in prekären Beschäftigungsverhältnissen befinden, ALG II-Empfängerinnen und Alleinerziehende.

Bemängelt wurde die unzureichende Zusammenarbeit von Seiten des Job-Centers und dass es im Bezirk trotz zehn Prozent BürgerInnen mit Migrationshintergrund noch keine(n) Migrationsbeauftragte(n) bzw. Migrationsbeirat gäbe.

Harald Wolf kritisierte, „die Bundesregierung würde den weiteren Aufbau eines ÖBS leider eher blockieren“, aber Integrationslotsen, wie im Projekt beschäftigt, seien wichtig und leisten notwendige Hilfestellungen.

Jürgen Schimrock


Mehr Infos

Mehrgenerationenhaus Berlin Reinickendorf

Interkulturelles Familienzentrum
AVA 17
Auguste-Viktoria-Allee 17
13403 Berlin

Tel.:0 30 - 20 69 59 70
Fax: 0 30 - 4 33 84 55

www.mehrgenerationenhaeuser.de