Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bleibendes Gedenken

Acht neue Stolpersteine im Bezirk verlegt

Fotos: Yusuf Dogan; Lilo Joseph

Am 6. März wurden von dem Künstler Gunter Demnig in Reinickendorf acht neue Stolpersteine für Opfer der Nazibarbarei verlegt. Sie sind folgenden Widerstandskämpfern gewidmet: Franz Pieper, Heinz Drzymala, Friedrich Nitschke, Pauline Schmidt, Karl Fübinger, Dr. Fritz Ausländer, Hans Schulz, Walter Zimmermann.

Bis auf den Bildungspolitiker Fritz Ausländer gehörten die Geehrten der Saefkow-Jacob-Bästlein-Widerstandsgruppe an. Der Stolperstein für ihn wurde vom VVN-BdA Reinickendorf und der LINKEN Reinickendorf finanziert. Vertreter beider Organisationen waren bei der Verlegung und bei der zentralen Gedenkfeier anwesend.

Stellvertretend für alle Opfer hielt die AG Stolpersteine Reinickendorf um 16 Uhr in der Ernststraße 94 am Stolperstein für Hans Schulz in Anwesenheit von dessen Tochter eine kleine Gedenkfeier mit musikalischer Umrahmung ab. Bei dieser Feier waren ca. 50 Bürgerinnen und Bürger, Vertreter des Bezirksamts und der BVV anwesend.

mehr Infos

Biografie von Fritz Ausländer

 


Übersicht der Jahrgänge

2020   2019    2017    2016   2015

2014   2013     2012   2011   2010

2009    2008    2007   2006   2005

2004    2003     2002   2001  2000