Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Erster Spatenstich zur Wiedereröffnung der Heidekrautbahn

AG Verkehr der LINKEN Reinickendorf war Zaungast

Von 1901 bis 1961 fuhr die Heidekrautbahn von Basdorf bis nach Berlin-Wilhelmsruh (1901 noch Reinickendorf-Rosenthal).

Zum Ersten Spatenstich der Instandsetzung der Stammstrecke kam all die Prominenz vom Berliner Abgeordnetenhaus, dem Brandenburger Landtag sowie die Bürgermeister aus den Landkreisen Oberhavel und Barnim sowie Pankow.

Alle? Nein, nicht alle, aus Reinickendorf waren weder Bürgermeister Frank Balzer noch die zuständige Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt anwesend. Die Bahn führt ja nicht durch Reinickendorf, jedoch werden auch die Reinickendorfer Bürger:innen aus den Ortsteilen Märkisches Viertel und Reinickendorf Ost eine zusätzliche Schienenverkehrsverbindung erhalten.

Wir, DIE LINKE Reinickendorf, begrüßen die Planung, die Strecke bis 2023 wieder in Betrieb zu nehmen. Wir wünschen uns viele Bahnverbindungen nach Brandenburg und Pankow damit wir nach 30 Jahren noch weiter zusammenwachsen.

Verwandte Nachrichten

  1. 27. März 2021 DIE LINKE wandert
  2. 15. August 2011 Lückenschluss in Wilhelmsruh

Verwandte Links

  1. i2030 eine bessere Schieneninfrastruktur für die Hauptstadtregion
  2. Heidekrautbahn