Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam gegen rechts

Wir in Reinickendorf • 10/2006

Neonazis wollen am 21. Oktober 2006 vor der JVA Tegel unter dem Motto „Freiheit für Luni“ für den dort inhaftierten Sänger und Texter der rechtsradikalen Band „Landser“ demonstrieren.

Aus diesem Anlass möchten wir alle in der BVV vertretenen Parteien an den Beschluss der BVV Reinickendorf „Gemeinsam gegen rechts“ erinnern: „Engagieren Sie sich! Unsere Gesellschaft lebt vom Mitmachen, mitbestimmen und mitarbeiten. Zivilcourage beginnt bei jeder und jedem Einzelnen! Wir bitten Sie: Sehen Sie hin, nicht weg! Schreiten Sie ein, wenn Rechtsextreme mit Pöbeleien und Angriffen die Straße für sich gewinnen wollen! Rassismus und Gewalt entstehen da, wo die Gesellschaft wegschaut.“

Wir appellieren hiermit eindringlich an alle demokratischen Parteien, den Nazis nicht die Straße zu überlassen und rufen daher die Reinickendorferinnen und Reinickendorfer auf, den Worten nun auch Taten folgen zu lassen, indem dem erneuten Versuch, rassistische und faschistische Positionen weiter salonfähig zu machen, am 21. Oktober offensiv entgegengetreten wird. Engagieren Sie sich!

Yusuf Dogan