Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

NPD-Verbot jetzt!

Wir in Reinickendorf • 02/2007

Unterschriftensammlung von VVN-BdA wurde gestartet

Im Rahmen einer Kampagne fordert die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) den Deutschen Bundestag auf, ein neues Verbotsverfahren gegen die NPD nach Artikel 21, Absatz 2 Grundgesetz auf den Weg zu bringen:

„...Die seinerzeit von Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat geltend gemachten Verbotsgründe bestehen nach wie vor.

Seit über 40 Jahren ist in der Bundesrepublik mit der NPD eine Partei wirksam, die in der Tradition der NSDAP steht. Ihre Aussagen sind rassistisch, antisemitisch und fremdenfeindlich. Sie tritt für ein „Deutsches Reich“ ein und lehnt die demokratische Ordnung der Bundesrepublik Deutschland ab.

Sie propagiert zur Durchsetzung ihrer politischen Ideologie nicht nur Gewalt, sondern bietet auch Gewalttätern eine politische Heimat und unterstützt sie...

Sie nutzt den Parteienstatus aus, um Gelder von einem demokratischen Staat zu beziehen, den sie abschaffen will...

Das Grundgesetz ist der Gegenentwurf zur Terrorherrschaft des Nazi-Regimes. Nur vor diesem Hintergrund des Faschismus sind seine Bestimmungen, insbesondere Artikel 1, zu den Grundrechten und über den Schutz der Demokratie zu verstehen...

Die NPD muss mitsamt ihren Gliederungen, Neben- und Nachfolgeorganisationen verboten und konsequent aufgelöst werden.“

Erstunterzeichner:

Ludwig Baumann (Wehrmachts-Deserteur),

Jürgen Becker (Kabarettist),

Esther Bejarano (AusschwitzÜberlebende),

Artur Brauner (Filmproduzent und Unternehmer),

Fritz Bringmann (Neuengamme-Überlebender),

Dr. Hans Coppi (VVN-BdA),

Prof. Dr. Frank Deppe (Politikwissenschaftler)

Hannelore Elsner (Schauspielerin)

Prof. Dr. Heinrich Fink (Vorsitzender VVN-BdA),

Jupp Gerats (NS-Verfolgter),

Kurt Goldstein (KZ-Überlebender),

Gisela Karau (Publizistin),

Dietrich Kittner (Kabarettist),

Gisela May (Schauspielerin),

Erik Neutsch (Schriftsteller),

Präsidium des 1. FC Nürnberg,

Gustav Adolf Schur (Sportler),

Prof. Willi Sitte (Maler),

Peter Sodann (Schauspieler),

Barbara Thalheim (Sängerin),

Hannes Wader (Musiker),

Stefan Wolf (OB Weimar)

u. a.