Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE Argumente haben überzeugt

Podiumsdiskussion mit Gymnasiasten zur Wahl zum Europäischen Parlament

Mit Blick auf die anstehende Wahl zum Europäischen Parlament haben Schüler*innen des Thomas-Mann-Gymnasiums und des Romain-Rolland-Gymnasiums am Donnerstag, 9.5.2019, eine Podiumsdiskussion im Reinickendorfer Fontane-Haus veranstaltet. Etwa 200 Schüler*innen waren anwesend, um die Diskussionen zu verfolgen und ihre Fragen an die anwesenden Politiker zu richten. DIE LINKE wurde vom Ortsvorsitzenden für Reinickendorf-Süd Servan Deniz vertreten. 

In den Debattenrunden wurde zwischen den Parteienvertretern teils hitzig diskutiert. Auffällig war dabei, dass die Inhalte des LINKEN-Wahlprogramms bei der jungen Zuhörerschaft überzeugen konnten. 

In einer vorab-Wahl konnte DIE LINKE lediglich 7,8% der Stimmen auf sich einen, während die CDU auf einen Stimmenanteil von 30,7%, die Grünen auf 27,1%, die SPD auf 22,3%, die FDP auf 8,4% und die AfD auf 3,6% kam. 

Nach der Diskussionsrunde wurde erneut gewählt, um die Auswirkungen der Debatte auf das Wahlverhalten festzustellen. Mit 48,1 Prozent wurde DIE LINKE in der zweiten Wahlrunde die mit Abstand stärkste Kraft, während die CDU 10,4%, die Grünen 23,5%, die SPD 6%, die FDP 9,3 % und die AfD nur noch 2,7% erzielen konnte. 

Der Vergleich beider Wahlergebnisse verdeutlicht, dass DIE LINKE mit den richtigen Argumenten und einem überzeugenden Parteiprogramm in Richtung Europawahl schreitet. 

Wir danken den Schülerinnen und Schülern der beiden Gymnasien vielmals für die Einladung und freuen uns über ihr großes europapolitisches Engagement.